Follower

Zarte Formen aus Papier - Quilling

Ich liebe Quilling...

und nach langer Zeit habe ich mich mal wieder dran gemacht.

Eigentlich sollten es mit Quillingröllchen gefüllte Ostereier werden, dann sah ich die aktuelle Challenge bei den Kreativtanten und bin kurzerhand auf Luftballons umgeschwenkt ;)

Genausogut kann man aber mit dieser Technik auch beliebige andere Formen, wie eben Ostereier, Herzen, Früchte... füllen. Dabei legt man zuerst die äußere Form mit Papierstreifen fest und füllt diese dann mit den Quillingformen. Die fertigen Gebilde können auf Papier oder Pergamentpaier fixiert werden. Es geht aber auch komplett ohne Hintergrund, wie ich es heute getan habe. 

Die Luftballons habe ich einmal aufgehängt, im zweiten Schritt habe ich noch eine Installation mit Draht versucht, die mir auch gut gefällt. Hier musste ich etwas friemeln, bis die Ballons so standen, wie ich es mir vorgestellt habe. 








 Abheben werden diese Luftballons wohl nicht...ich habe sie an Steine gekettet 😊.

Habt einen guten Tag, INa.

Kommentare

  1. Cool! Mal eine ganz andere Idee zu unserem Challenge-Thema Luftballons.
    Quilling ist mir zu fummelig, aber ich ich bin immer wieder von den Möglichkeiten begeistert.

    Vielen Dank für deine Teilnahme an der Kreativtanten-Challenge
    und viel Glück wünscht Dir Sonny

    AntwortenLöschen
  2. Total genial. Und perfekt für unsere Challenge.
    Danke für deine Teilnahme bei den Kreativtanten.
    Viele Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass es dir gefällt. Und ja, gern geschehen. :))

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts